Collage-FAQ

Collage-Gallerie

Alle meine Collagen sind mit Papier, Schere und Kleber handgemacht. Ich bin ständig auf der Suche nach Rohmaterial wie z.B. alten Büchern, die auf die Straße gestellt wurden. Nach Material zu suchen, es zu kategorisieren, und Bilder auszuwählen, ist für mich mindestens so wichtig, wie die Bilder in einer Collage zu kombinieren.


Machst du Auftragsarbeiten?
Fast nie. Das hat zwei Gründe: 1. Mein Arbeitsprozess wird zu 90% von zufällig gefundenem Rohmaterial gesteuert, und nicht von einer Idee für ein Motiv. Außerdem habe ich sehr spezifische Anforderungen an die Bilder, die als Rohmaterial dienen. 2. Die Collagen sind „nur“ ein Hobby für mich und ich möchte keinerlei Leistungsdruck haben. Also: Frag gerne an, aber sei nicht enttäuscht, wenn ich nein sage.

Darf ich deine Collagen für meine Website/meinen Blog verwenden?
Wenn du eine meiner Collagen verwenden/posten möchtest, frag mich bitte zuerst um Erlaubnis! Wenn es um einen nichtkommerziellen Kontext geht und ich klar als Künstlerin genannt werde, sage ich wahrscheinlich Ja. Je nach Kontext und deiner finanziellen Situation bitte ich vielleicht um eine kleine Spende an einen guten Zweck meiner Wahl.

Wo bekommst du die Bilder / das Rohmaterial her?
Hauptsächlich aus alten Büchern und Zeitschriften. Im Moment sind meine Hauptquellen „Zu Verschenken“-Kisten in meiner Nachbarschaft, öffentliche Bücherschränke, und der 20-ct-Stapel bei Straßen-Buchverkäufern. Ab und zu verwende ich Scrapbooking-Papier mit einfachen Mustern als Hintergrund.

Wie lang brauchst du, um eine Collage zu machen?
Wenn man nur das Ausschneiden und Zusammenkleben berücksichtigt: Manchmal ein paar Minuten, manchmal ein paar Stunden (verteilt über Tage oder Wochen). Aber für mich beginnt der Prozess schon mit der Suche nach Rohmaterial und dem Einordnen in meine Materialsammlung.

Seit wann machst du Collagen?
Regelmäßig seit 2011. Aber die grundlegende Idee, gefundenes Material kreativ weiterzuverwenden ist etwas, das mich schon viel länger begleitet. Kunstwerke aus weggeworfenen Papierschnipseln habe ich schon im Kindergarten gemacht. Und es liegt in der Familie: Meine Eltern machen ebenfalls Kunst aus gefundenem Material.

Eine meiner ersten Collagen („Fisch mit Beinen“, ca. 1989)

Benutzt du Photoshop, um die Collagen zu machen?
Nein, ich verwende meinen Computer nur dazu, die fertigen Collagen einzuscannen.

“For many artists, the search for ideal images and the process of cutting – guiding the scissors, deliberately cutting out images or fragments from their original context – is the true creative process, and it cannot be replaced by working at a computer.”
– S. Krohn in ‘The Age of Collage‘ (2013)

Würde es dir nicht mehr Freiheiten und Möglichkeiten geben, digitale Collagen zu machen?
Würde es, und genau deshalb mache ich es nicht. Ich liebe es viel mehr, nach Papiermaterial zu suchen und mit seinen physischen Grenzen zu arbeiten, als mit Maus und Monitor zu arbeiten. Ganz abgesehen davon, dass ich viel besser mit einer Schere als mit Photoshop umgehen kann.

Warum suchst du nicht im Internet nach Bildern und druckst sie aus?
Die Möglichkeit, alle Bilder im Internet so oft ich will in jeder denkbaren Größe ausdrucken zu können, macht mich eher nervös. Ich würde nichts auf die Reihe bekommen, weil ich mich nicht entscheiden könnte, welche Bilder ich verwenden soll. Nur mit dem gefundenen physischen Material zu arbeiten, nimmt mir diese Entscheidung ab – was ich sehr entspannend finde.

Was ist mit Copyright?
Die gesetzliche Situation rund um Copyright-Verletzungen durch Collage-KünstlerInnen ist ziemlich verwirrend. Mir ist bewusst, dass das eine legale Grauzone ist. Falls du findest, das eine meiner Collagen die Rechte einer Urheberin oder eines Urhebers verletzt, lass es mich bitte wissen! Zur Info: Ich verdiene mit meinen Collagen kein Geld.

Wie findest du die Bilder, die du verwenden willst, in deiner Materialsammlung?
Wenn ich ein vielversprechendes Buch oder eine Zeitschrift finde, schneide ich die interessanten Bilder grob aus und sortiere sie in ein Hängeregistersystem mit mehreren Überkategorien (z.B. Pflanzen, Landschaft) und Unterkategorien (z.B. Bäume, Blumen; Himmel, Wasser, Land) ein. Dieses System in Ordnung zu halten macht mir tatsächlich Spaß – ich bin nicht umsonst leidenschaftlich gerne in der Verwaltung tätig.

Was für Werkzeuge verwendest du, um Bilder auszuschneiden?
Ich verwende hauptsächlich eine winzige Schere (eine Hautschere mit gerader Schneide). Mit Skalpellen/Messern arbeite ich nicht gerne.

Was für Kleber verwendest du?
Ich verwende Fixogum, einen nichtpermanenten Flüssigkleber, den man abrubbeln kann.